Deutsche Wespe Gemeine Wespe

Gattung

Links: Deutsche Wespe (Paravespula germanica)
Rechts: Gemeine Wespe (Paravespula vulgaris)
Ordnung: Hautflügler
Familie: Faltenwespen

Aussehen

Die Deutsche Wespe und die gemeine Wespe unterscheiden sich nur minimal voneinander. Der deutlichste Unterschied, den der Laie unter Umständen ausmachen kann, ist die Färbung. Während die Deutsche Wespe auf ihrem Rücken drei schwarze Punkte auf gelbem Untergrund trägt, ähneln die Zeichnungen der Gemeinen Wespe eher nach hinten zeigenden Dreiecken.

Nahrung

Beide Arten ernähren sich hauptsächlich von anderen Insekten, im Spätsommer steht eher zuckerhaltig Nahrung im Fokus.

Schadpotential

Da Wespen schädliche Insekten vertilgen, gelten sie im Allgemeinen als Nützlinge. Wespenstiche hingegen sind schmerzhaft und können allergische Reaktionen auslösen. Angelockt werden Wespen von Nahrungsmitteln, insbesondere zuckerhaltige. Daher sind sie häufig ein Problem in Bäckereien oder der Außengastronomie.

Lebensweise und Fortpflanzung

Die Flugzeit der Wespen geht von April bis Oktober. Ihre Nester bauen sie im Frühjahr an dunklen, geschützten Orten. Dafür kommen Hohlräume im Dachbereich oder hinter Fassaden in Frage. Die Nester dienen ein Jahr als Unterschlupf und können im Spätsommer bis zu 7000 Wespen enthalten.

Nachweis

Vielzahl an umherfliegenden Arbeiter-Wespen

Bekämpfung

Die Bekämpfung der Wespen ist nur in bestimmten Fällen erlaubt, da sie als Nützlinge kategorisiert werden. Dazu muss eine unmittelbare Gefährdung oder Last von den Wespen oder Nestern ausgehen.

Prävention

Durch leichte Gewebe (Gaze) kann der Einflugbereich eingeschränkt werden.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>