Mehlmotte

Gattung

Mehlmotte (Ephestia kuehniella)
Ordnung: Schmetterlinge
Familie: Zünsler

Aussehen

Ausgewachsen ist der Körper der Mehlmotte 10-15 mm lang. Die Flügel haben eine hellbräunliche bis silber-graue Färbung mit einer dunkel verlaufenden Zeichnung. Seitlich und hinten mit einem silbrigen Fransensaum. Die Larven werden ausgewachsen bis zu 20 mm lang. Sie sind leicht gelblich mit rötlichem oder grünlichem Schimmer.

Nahrung

Pflanzliche Lebensmittel wie Mehl, Samen, Getreide, Nüsse und ähnliches. Auch süße Lebensmittel wie Schokolade und Kakaobohnen stehen auf ihrem Speiseplan.

Schadpotential

Verunreinigungen durch die Gespinste. Diese führen häufig zu Verstopfungen von Rohren. Lagerräume wie Mühlen oder Getreidespeicher sind häufig betroffen. Bei einem starken Befall können Schäden durch Kondenswasserbildung und nachfolgend Pilze oder Milben entstehen.

Lebensweise und Fortpflanzung

Nachtaktiv. Ablage der Eier zwei bis drei Mal pro Jahr in Mehl- oder Getreideprodukten.

Nachweis

Ein Nachweis wird durch Pheromonfallen erbracht

Bekämpfung

Begasung von befallenen Vorratslagern mit Phosphorwasserstoff oder den Gasen Kohlenstoffdioxid und Stickstoff. Im Haushalt können befallenen Gegenstände 24 Stunden lang auf -18°C abgekühlt oder eine Stunde lang auf 60°C erhitzt werden. Dieser Vorgang töt die Schädlinge ab.

Prävention

Lebensmittel und ähnliche Produkte in fest verschließbaren Gefäßen aufbewahren.

Bildnachweis: Von Andy Reago & Chrissy McClarren - # 6020 – Ephestia kuehniella – Mediterranean Flour Moth, CC BY 2.0

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>