Tipps gegen Wespen

Eigentlich sind Wespen harmlos und nicht aggressiv. Doch gerade beim Grillen können sie schnell nervig werden, wenn sie um den Kopf schwirren und sich auf dem Essen niederlassen. Will man die Wespen dann vertreiben, kann es schnell passieren, dass sie sich bedroht fühlen und zustechen wollen. Wir haben einige Tipps zusammengestellt, die beim Grillen dabei helfen können, Wespen fern zu halten.

Was hilft gegen Wespen

  1. Der erste und wichtigste Tipp gegen Wespen ist, dass das Essen so kurz wie möglich auf dem Tisch steht. Das mag ungemütlich klingen, soll aber nicht bedeuten, dass man so schnell wie möglich essen soll. Es geht vielmehr um die Vorbereitung. So sollte das Grillgut nicht bereits beim Anheizen des Grills draußen stehen. Auch rohes Fleisch lockt Wespen und anderes Ungeziefer an. Lagern Sie die Lebensmittel daher kühl, im Haus bis der Grill bereit ist. Salate, Brot und andere Beilagen, sollte ebenfalls erst dann rausgebracht werden, wenn das Grillgut zum Verzehr bereit ist.
  2. Speisereste und offen gelagerte Lebensmittel ziehen Wespen in großer Zahl an. Entsorgen Sie daher sämtliche Reste zügig, nachdem dem Essen. Selbst kleine Reste wie Brotkrümmel oder Rückstände von süßen Getränken sollten beseitigt werden. Ebenso sollte schmutziges Geschirr, am besten direkt nach der Benutzung gespült werden oder in der Spülmaschine verschwinden. Reste, die noch verwertet werden können, verpackt man am besten in fest verschließbare Behälter oder deckt zumindest ein Tuch darüber.
  3. Viele Tipps drehen sich um Duftstoffe, die Wespen angeblich nicht mögen und sie fern halten. Ob das wirklich so ist oder nur ein Mythos, kann man nicht mit Bestimmtheit sagen. Man findet jedoch viele Erfahrungsberichte von Menschen, die positive Erfahrungen mit Basilikum, Knoblauch, Nelken oder ätherischen Duftölen gemacht haben. Einen Versuch ist es allemal wert. Stellen Sie einfach ein kleines Schälchen mit dem entsprechenden Duftöl auf den Tisch und probieren es aus.
  4. Man kann auch versuchen, die Wespen mit anderen Duft- bzw. Lockstoffen zu ködern. Der Lockstoff sollte dafür möglichst zuckerhaltig sein. Marmelade oder Fruchtsäfte sind zum Beispiel sehr gut geeignet. Die Köder sollten weit genug entfernt vom Grillplatz platziert werden, aber nicht so weit, dass das Grillgut für die Wespen wieder attraktiv wird.

Sind Wespenstiche gefährlich?

Einen wirklich sicheren Schutz vor Wespen bieten diese Tipps zugegebenermaßen alle nicht. Wespen gehören im Sommer einfach mit dazu und sind auch nicht zu vermeiden. Befolgt man aber die ersten beiden Tipps, werden Sie deutlich weniger Probleme mit den Plagegeistern haben. Sollten Sie beim Grillen doch mal von einer Wespe gestochen werden, ist das in der Regel nicht tragisch. Die Stiche schmerzen zwar, sind für Nicht-Allergiker jedoch harmlos. Erste Abhilft schafft stets ein Kühlpack oder kaltes Wasser, um eine Schwellung zu vermeiden. Empfindliche Menschen, Kinder oder Allergiker können jedoch mit heftigen Reaktionen auf Stiche reagieren. In diesen Fällen sollte schnellstmöglich der Hausarzt aufgesucht werden.

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>