Doerrobstmotte

Gattung

Dörrobstmotte (Plodia interpunctella)
Ordnung: Schmetterlinge
Familie: Fruchtzünsler

Aussehen

Körper 6-10 mm, rot-braun bis bronzefarben; Larven ca. 1 mm lang, ausgewachsen bis zu 18 mm lang, weißliche Färbung

Nahrung

Wie der Name schon sagt, ernährt sich die Dörrobstmotte hauptsächlich von Trockenobst. Nüsse, Reis und Samen aller Art kommen ebenfalls in Frage.

Schadpotential

Bedeutender Schädling in der Süßwarenindustrie

Lebensweise und Fortpflanzung

Die Dörrobstmotte befällt jede potentielle Nahrungsquelle. Dabei können die Maden durch kleinste Verpackungsritzen schlüpfen. Die Eiablage enthält bis zu 400 Eier. Während der Entwicklung der Larven spinnen sie unentwegt Fäden, was zu einer Verpuppung in der Nahrung führt.

Nachweis

Ein Nachweis für einen Befall kann durch Pheromonfallen, verunreinigte Lebensmittel oder Larvensichtung erbracht werden.

Bekämpfung

Befallene Lebensmittel, Produkte und Waren müssen vernichtet werden. Vorratslager können durch eine Begasung sterilisiert werden. Des Weiteren Aufstellen von Pheromonfallen.

Prävention

Nahrungsmittel und andere Produkte sollten stets in fest verschließbaren Gefäßen gelagert und aufbewahrt werden.

Bildnachweis: Von Simon A. Eugster - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>